SCHELL Duschpaneele: Edelstahl oder Aluminium – immer beste Qualität

Ab sofort haben Sie die Wahl: Dank der Neuentwicklung LINUS Inox können Sie sich bei den beliebten Vorwand-Duschpaneelen von SCHELL nun für das bewährte Aluminium-Paneel oder die neue Edelstahl-Variante entscheiden. Die praxis- und hygienegerechten LINUS Inox Duschpaneele überzeugen wie schon die LINUS Duschpaneele zuvor mit komfortabler Ein-Mann-Montage und pflegeleichter, reinigungsfreundlicher Oberfläche. Das ist Qualität „Made in Germany“.

Hochwertiger Premium-Edelstahl (1.4404)

SCHELL ist mit den LINUS Inox Varianten Vorreiter in Bezug auf hochwertige Materialität und verwendet bei den Modellen gebürsteten Premium-Edelstahl mit der Werkstoffgüte 1.4404 (V4A). Das stabile Gehäuse der Duschpaneele ist korrosionsbeständig und vandalengeschützt aber gleichzeitig reparatur- und wartungsfreundlich dank der schwenkbaren Frontschale. Das spezielle Dichtungskonzept von LINUS Inox schützt die Bauteile praxisgerecht. Da die Duschpaneele über Wasseranschlussmöglichkeiten von hinten und oben verfügen, ist die Installation flexibel möglich. Alle wasserberührten Bauteile sind natürlich konform der Trinkwasserverordnung.

Die SCHELL LINUS Inox Ausführungen

Insgesamt sieben verschiedene Varianten gibt es bei den LINUS Inox Duschpaneelen. Dazu gehören die Basis-Ausführungen mit manueller Auslösung und Selbstschlusskartusche sowie die SWS und SSC fähigen Modelle mit CVD-Touch-Elektronik. Neben den Varianten mit integriertem SCHELL COMFORT Duschkopf 13° gibt es eine Ausführung mit Handbrause und Brausestange. Außerdem wurde eine Kombination aus Duschkopf und Handbrause entwickelt. Damit Nutzer bequem ihre Duschutensilien erreichen können, gibt es die SCHELL LINUS Inox Ablageschale aus hochwertigem Edelstahl. Sie kann bei allen Varianten zusätzlich bequem am Duschpaneel angebracht werden.

Schutz der Trinkwasserhygiene

Die elektronischen Varianten von LINUS Inox mit Batterie- oder Netzbetrieb unterstützen optimal beim Erhalt der Wassergüte. Bei diesen Duschpaneelen ist eine 24h-Stagnationsspülung bereits voreingestellt, die einfach per Nahreflex aktiviert werden kann.

Zahlreiche Zusatzoptionen lassen sich über das SCHELL Wassermanagement-System SWS oder die Parametrierungslösung SCHELL SSC einrichten. Mit beiden Systemen können nicht nur Stagnationsspülungsintervalle, sondern beispielsweise auch Lauf- und Betätigungssperrzeiten angepasst werden.


Ganz bequem via Smartphone, Tablet oder am PC. So unterstützt SCHELL Schulen, Krankenhäuser, Fitnessstudios, Schwimmbäder und andere Einrichtungen dank der SCHELL LINUS Inox Duschpaneele beim Erhalt der Trinkwassergüte und dem Schutz vor gefährlichen Bakterien, wie Legionellen. Auf Wunsch gibt es LINUS Inox Varianten auch mit vormontiertem, monostabilem Magnetventil für die Thermische Desinfektion zur manuellen Auslösung oder mit bistabilem Magnetventil zur Thermischen Desinfektion mit SCHELL SWS.

Nutzersicherheit im Fokus

Bei der Entwicklung der LINUS Inox Modelle wurde besonders auf die Sicherheit der Nutzer geachtet. Der Betätigungsknopf zur Temperatureinstellung ist mit einer arretierbaren Temperatursperre ausgestattet, die bei 38°C greift. Zusätzlich verfügen die LINUS Inox Duschpaneele über ein Thermostat, das bei Ausfall der Kaltwasserleitung normgerecht den Heißwasserzufluss stoppt. So ist der Verbrühungsschutz nach EN 1111 gesichert. Werden beim Duschpaneel Handbrause und SCHELL COMFORT Duschkopf 13° kombiniert, können Nutzer zunächst manuell auswählen, welchen Ausgang sie nutzen wollen. Nach Gebrauch erfolgt aber immer eine automatische Umstellung von der Hand- auf die Kopfbrause. So wird auch bei ungünstiger Handbrausen-Position während einer Stagnationsspülung sichergestellt, dass kein Wasser in den Raum spritzt und Personen trifft.

Nutzersicherheit, Erhalt der Wassergüte, Montagekomfort und alles in hochwertigem Edelstahldesign – das bieten nur die LINUS Inox Duschpaneele von SCHELL.

Mehr über SCHELL SWS und SSC erfahren

Keine Einträge vorhanden

Keine Einträge vorhanden